Balayage – schwungvolle Farbe für natürliche Haarsträhnen

Balayage – schwungvolle Farbe für natürliche Haarsträhnen

Balayage ist eine Haarfärbetechnik, die von Promis, Sternchen und VIPs anerkannt ist. Aber was steckt hinter dieser Färbetechnik und von wo stammt sie?

Was ist Balayage?

Wer nach einer Haarfarbe sucht, die perfekt auf den eigenen Typ abgestimmt ist und die eigenen Vorzüge betont, dann ist die Balayage-Colorationstechnik perfekt. Das Besondere an dieser Technik ist, dass die einzelnen Haarsträhnen mit verschiedenen Farben mit einem Pinsel bestrichen werden. Dadurch ist es möglich, einzelne Partien durch dunklere oder hellere Nuancen zu betonen. Im Gegensatz zu der klassischen Strähnentechnik wird hier die Farbe auf Längen und Spitzen aufgetragen. Folie wird hier nicht eingesetzt, wodurch es zu besonders weichen Übergängen kommt. Im übrigen leitet sich das Wort „Balayage“ von dem französischen Verb „balayer“ ab, was „fegen“ bedeutet. Was die Arbeit des Friseurs angeht, so ist diese eher mit der eines Künstlers zu vergleichen, nur das seine Leinwand die Haare der Kundin sind. Abgestimmt ist die Haarfarbe individuell auf die Haarstruktur, den Haarschnitt und die Gesichtszüge.

Die Vorteile der Färbetechnik

Der größte Vorteil dieser Colorationstechnik ist, dass der Ansatz weitgehend unbehandelt bleibt. Vor allem wird die Farbe in der Länge und auf den Spitzen aufgetragen, wobei vor allem die Partien, die das Gesicht umrahmen, am stärksten gefärbt werden. Dadurch ist es möglich, tolle Contouring-Effekte zu erzielen, und das ohne das der Ansatz stets nachgefärbt werden muss. Das Team von Balayage Köln weiss, "wird die Balayage-Technik richtig angewandt, dann ist es sogar möglich, Volumen im Haar zu erzeugen". Interessant ist dies vor allem für Frauen mit dünnem Haar. Die Frauen, die ihre Haare regelmäßig färben und mit Spliss und Haarbruch zu kämpfen haben, gibt es einen weiteren Tipp: Olaplex. Dabei handelt es sich um ein 3-Stufen-System, welches als echtes Wundermittel gilt. Aufgrund der neuen Wirkstoffformel wird geschädigtes Haar von innen wieder aufgebaut und der Glanz kehrt zurück. Ebenfalls soll Glossing den Haaren wieder zu mehr Glanz verhelfen.

Die Balayage-Technik – für wen ist diese geeignet?

Geeignet ist diese Colorationstechnik für Blondierungen, aber auch für das Färben von Braun bis Rot sowie für glattes und lockiges Haar. Selbst bei der Haarlänge gibt es kaum Einschränkungen. Die Balayage-Technik kann beim kurzen Pixie-Cut und mittellangen Haaren ebenso angewendet werden wie beim Bob oder langen Haaren. Allerdings kommt der eindrucksvolle Effekt dieser Technik bei langem Haar erst richtig zum Tragen, da die Strähnen in dem Fall besonders detailverliebt eingesetzt werden können. Daher lautet die Empfehlung vieler Friseure, die Balayage-Technik erst ab schulterlangen Haar einzusetzen. Um die Babylights noch besser in Szene zu setzen, und den Effekt der Highlights weiter zu verstärken, wird von vielen Friseuren zusätzlich zum Balayage-Look leichte Beachwaves gestylt.

Ist es möglich, Balayage selbst zu machen?

Natürlich ist die Balayage-Technik eine echte Herausforderung, denn nicht nur Kreativität ist erforderlich, sondern ebenfalls Geschicklichkeit. Allerdings ist es mit den richtigen Schritten und Tools durchaus machbar und kann sogar Spaß machen. Es gibt mittlerweile Balayage-Sets, die auf eine einfache Anwendung zugeschnitten sind. In diesen Sets ist eine spezielle Bürste enthalten, mit der die Farbe aufgetragen wird. Durch die feinen Zinken in drei großen Abständen kann die Farbe in gleichmäßigen, aber natürlichen Abständen aufgetragen werden, damit diese einwirkt.

Die richtige Pflege für Balayage

Die Haare werden durch Balayage künstlich aufgehellt und daher ist es wichtig, dass in den darauffolgenden Wochen auf eine intensive Pflege geachtet wird. Das Beste ist es, ein Shampoo und eine Pflegespülung zu nutzen, die auf gefärbtes Haar abgestimmt sind. Wer einen kühlen Blond-Ton vorzieht, der kann bspw. ein Silbershampoo verwenden. In Kombination mit einer passenden Pflegecreme wird ein möglicher Gelbstich in den Haaren reduziert und das Blond erhält eine silbrige Note. Darüber hinaus ist es notwendig, wöchentlich eine Haarmaske zu nutzen, ebenso wie das regelmäßige Schneiden der Spitzen. Das Einzige, was mit Balayage entfällt, ist das Nachfärben, da die Farbe nicht am Ansatz vorhanden ist, sondern lediglich in der Länge aufgetragen wird.

Die Kosten von Balayage

In der Regel beginnt bei den Friseuren eine Balayage-Behandlung bei 160 Euro, wobei die Ansatzfarbe und Mattierung in der Regel nicht inbegriffen sind und zusätzlich berechnet werden. Aufgrund dessen, dass es sich um eine Freihandtechnik handelt, bei der jede Menge Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Zeit notwendig ist, gehört Balayage zu den „teuren“ Friseurbesuchen. Allerdings sind für den Arbeitsaufwand auch die Haarbeschaffenheit, die Haarlänge sowie die Haarfarbe entscheidend.

Die Dauer und Haltbarkeit von Balayage

Die Dauer einer Balayage-Behandlung dauert 45 Minuten aufwärts. Durchgeführt werden sollte diese ausschließlich von versierten Friseuren, da die Farbauswahl individuell dem Typ der Kundin angepasst werden muss. Eben das erfordert Erfahrungswerte, damit ein optimales Ergebnis erzielt wird. Ist eine Balayage-Behandlung qualitativ gut durchgeführt, dann kann sich Frau lange über ihre neue Frisur freuen. Der neue Look hält ungefähr drei Monate, ohne herauszuwachsen oder seltsam auszusehen. Im Grunde ist Balayage genau das Richtige für alle Friseurmuffel.

Hier nachlesen ...

Reinitz: So verleihst Du deinem Reini Flügel

Reinitz: So verleihst Du deinem Reini Flügel

Bei Reini No. 1 war die Reinitz-Variante sehr beliebt. Damit man nicht wieder zwei verschiedene …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.